Home Reader Ansicht Download PDF

Modul 202 Klinische Informationssysteme

Modul-Nr./ Code

202 / KIS

Studiengang

Angewandte Informatik (B.Sc.)
Angewandte Informatik ÔÇô dual (B.Sc.) Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
Wirtschaftsinformatik ÔÇô dual (B.Sc.)

Gef├Ârderte Kompetenzen

Fachkompetenz
Pers├Ânlichkeitskompetenz
Methodenkompetenz

Angestrebte Lernergebnisse des Moduls

Die teilnehmenden Studierenden k├Ânnen nach dem erfolgreichen Besuch des Moduls

  • den Begriff Klinische Informationssysteme einordnen und die Systemkomponenten bestimmen, gegeneinander abgrenzen und vernetzen,

  • die besonderen Anforderungen an Funktion, Stabilit├Ąt und Verl├Ąsslichkeit von IT-L├Âsungen im medizinischen Umfeld umsetzen,

  • ein Teilthema innerhalb eines komplexen Gesamtgef├╝ges verstehen, abgrenzen und in Teamarbeit durch eigene Recherchen ergr├╝nden und zu einem seminaristischen Vortrag ausarbeiten,

  • einen Vortrag im Team halten und inhaltlich sowie zur Vortragsgestaltung und zum Vortragsstil im Teilnehmerkreis diskutieren und reflektieren,

  • Fragen zur Ethik in der Gesundheitsversorgung erkennen und reflektieren.

Inhalte des Moduls

  • Besonderheiten der medizinischen Informatik

  • IT im Krankenhaus im ├ťberblick

  • Medizintechnik

  • IT-intensive Medizintechnik (z.B. bildgebende Verfahren, ├ťberwachungsmonitore)

  • Medizintechnik-Informationssysteme (z.B. RIS, LIS)

  • Patientennahe Informationssysteme (PDMS, klinischer Arztarbeitsplatz, Stationsinformationssysteme)

  • Elektronische Patientenakte / Archivierungssysteme (PACS)

  • Administrationssysteme (Verwaltung, Abrechnung)

  • Randsysteme (K├╝che, Logistik)

  • Bez├╝ge nach au├čen (Einweiserportale, AAL-Integration)

  • Anforderungen an die Ergonomie medizinischer / klinischer Anwendungen

  • Spezielle technische Anforderungen an den Arbeitsplatz

  • Netzwerkstrategien

  • Ausfallsicherheit / Notfallszenarien

  • Analyse und Systemvergleich von konkreten Abteilungssystemen im Kolloquium

  • ethische und gesellschaftliche Konsequenzen der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Studiensemester

3 - 5

Dauer des Moduls

ein Semester

SWS

Vorlesung (1 SWS) und Kolloquium (3 SWS)

H├Ąufigkeit des Modulangebots

J├Ąhrlich im Sommersemester

Zahl der zugeteilten ECTS-Credits

6

Gesamtworkload

150 Stunden

Kontaktzeit

50 Stunden

Selbststudium

100 Stunden

Art des Moduls (Pflicht, Wahl, etc.)

Wahlpflichtmodul

Verwendbarkeit des Moduls

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Teilnahmevoraussetzungen

-

Modulverantwortliche Person

Prof. Dr. Ruhland

Dozentin / Dozent

Prof. Dr. Ruhland

Unterrichtssprache

Deutsch

Art der Pr├╝fung / Voraussetzung f├╝r die Vergabe von Leistungspunkten

Seminararbeit lt. ┬ž14 Abs. 1 u. 5 RPO

Pr├╝fungsdauer

Kurzvortrag: 15 Minuten Dauer

Pr├╝fung benotet / unbenotet

benotet

Notengewicht in der Gesamtnote

Entsprechend der ECTS-Punkte

Lehr- und Lernmethoden

Vorlesungen,

Recherche, Erstellung und Halten eines Kolloquiumsvortrags,

Diskussion im Kolloquium

Besonderes (z.B. Online-Anteil, Praxisbesuche, Gastvortr├Ąge, etc.)

-

Pflichtlekt├╝re

  • Unterlagen zum gew├Ąhlten Kolloquiumsthema

zus├Ątzlich empfohlene Literatur

  • Lehman u.a.: Handbuch der medizinischen Informatik. Hanser 2004

  • Haas: Med. Informationssysteme und EL. Krankenakten. Springer 2009